Schlagwörter

, , , , , , , , ,

 

Festes Parfüm

P1130399a
Hallo Ihr Lieben!

Ich bin wieder zurück 🙂 Zwar ist meine Bachelorarbeit damit noch nicht fertig, aber ich habe jetzt wieder ein bisschen mehr Zeit für rosyshrimp!

So jetzt aber zu diesem tollen DIY, das ich für Euch vorbereitet habe.
Kennt ihr das auch? Man sucht ewig nach einem Parfüm, aber keines will einem recht gefallen.
Zu süß, zu herb, zu auffällig oder schwer.

Mir geht es recht oft so, deswegen hab ich mich mal nach Möglichkeiten umgesehen, wie man sein eigenes Parfüm herstellen kann.

Dabei ist dieses feste Parfüm entstanden, dass sich ganz easy transportieren lässt und  wie eine Creme aufzutragen ist. Noch dazu kann man sich seinen Lieblingsduft durch die Mischung verschiedener ätherischer Öle selbst zusammen stellen.

 

Dabei soll man die Unterschiede zwischen Kopf-, Herz- und Basisnote beachten und im jeweiligen Verhältnis mischen.

 

Kopfnoten sind eigentlich das erste, was man riecht wenn man ein Parfüm aufträgt, allerdings verflüchtigen sie sich schnell. Das sind meistens frische, grasige, zitronige Düfte.

– Die Herznote ist, nachdem sich die Kopfnote verflüchtigt hat, wahrnehmbar. Sie bildet das Herzstück und Charakter des Duftes. Hier werden meistens blumige Nuancen eingebaut, z.B. Rose, Jasmin usw.

– Die Basisnote ist der langanhaltendste und schwerste Teil eines Duftes und ist noch lange nach dem Auftragen zu riechen. Oft kommen hier holzige, warme, würzige Noten zum tragen.

 

Ich hab mich bei meiner Mischung ätherischer Öle an Rose, Jasmin, Benzoe und Vanille gehalten. Man kann aber eigentlich alles mischen, je nach eurem Geschmack. Und probieren geht ja bekanntlich über studieren 😉

 

aa

 

Das braucht ihr für euer festes Parfüm:

– 1 El Bienenwachs
– 1 El Mandelöl
– 9 Tropfen für die Kopfnote
– 14 Tropfen für die Herznote
– 17 Tropfen für die Basisnote
– kleinen Behälter zum Einfüllen

 

Herstellung:

1. Schmilz das Bienenwachs im Wasserbad und gib das Mandelöl dazu. Vermische beides gründlich.

2. Gib nun deine ätherischen Öle hinzu, verrühre alles nochmal und fülle die Mischung zügig in deinen Parfümbehälter.
Insgesamt sollten die Mischung etwa 50 Tropfen ätherisches Öl ergeben. Man kann aber die Verhältnisse variieren.
Bei meiner Mischung war das Verhältnis 9:14:17 am besten. Einfach ausprobieren!

3. Mit geöffneten Deckel noch auskühlen lassen und schon ist dein Parfüm fertig zur Verwendung.

 

P1130395a

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

rosyshrimp

 

PS: Ist jemand von meinen lieben Lesern und Bloggern auf den Food Blog Day in München? ❤

 

Advertisements